Du bist Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notfallsanitäter und suchst einen Job?
Dann bewirb dich bei uns und komm in unser Team!
Sie sind hier: » Über uns  » Stellenbörse  » Bundesfreiwilligendienst 

Ansprechpartnerin

Susanne Rahn

Tel.: 0351 8500245
Fax: 0351 8500221

bewerbung(at)drk-dresden.de

Bundesfreiwilligendienst

Wer kann teilnehmen?

Im Bundesfreiwilligendienst (BFD) können sich Freiwillige engagieren, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und ihr Engagement ohne Erwerbsabsicht und außerhalb einer Berufsausbildung ausführen, vergleichbar mit einer Vollzeitbeschäftigung. Freiwillige ab dem vollendeten 27. Lebensjahr können sich auch in Teilzeit mit mehr als 20 Stunden pro Woche teilnehmen. Die Freiwilligen verpflichten sich auf eine Zeit von mindestens sechs und höchsten 24 Monaten.

Wie finde ich eine passende Einsatzstelle?

Der Bundesfreiwilligendienst ist arbeitsmarktneutral, d.h. die Freiwilligen verrichten unterstützende zusätzliche Tätigkeiten und ersetzen keine hauptamtlichen (Fach-)Kräfte.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an einem Freiwilligendienst beim DRK in Dresden haben. Aufgrund der Vielzahl von Einrichtungen bieten wir gute Möglichkeiten, eine den individuellen Interessen und Fähigkeiten der Freiwilligen entsprechende Einsatzstelle zu finden. Gerne beraten und begleiten wir Sie in allen Ihren Fragen und Überlegungen und informieren Sie gern persönlich über die Rahmenbedingungen.

Einsatzmöglichkeiten sind in den Bereichen Rezeption/Technik/Hausmeistertätigkeiten, Küche, Pflege und Betreuung und Rettungsdienst möglich.

Hier geht´s zum Bewerbungsbogen.

Interessierte können sich gern bei uns melden:

Einsatzort Einsatzmöglichkeiten
DRK Altenpflegeheim Pieschen
Robert-Matzke-Str. 18
01129 Dresden
Tel.: 0351 86280
Rezeption/Technik
Küche
Pflege und Betreuung

Der BFD qualifiziert die Teilnehmer zum Pflegehelfer.
DRK Pflege- und Seniorenheim "Clara Zetkin"
Fetscherstr. 111
01307 Dresden
Tel.: 0351 445150
Technik/Hausmeistertätigkeiten; Bereich Küche
Pflege und Betreuung

Der BFD qualifiziert die Teilnehmer zum Pflegehelfer.
Aus- und Fortbildung
Klingerstraße 20
01139 Dresden
Tel.: 0351 8500215
Hilfe und Unterstützung der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer bei anfallenden logistischen und organisatorischen Aufgaben, bei der Datenerfassung und -verarbeitung, während der Ausbildung; Gestaltung von Schautafeln und Aufstellern; Instandhaltung der Ausbildungsmaterialien
Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltungen besteht die Möglichkeit den Lehrschein "Erste Hilfe" zu erlangen.

Was habe ich davon?

Der BFD fördert das lebenslange Lernen: Jungen Freiwilligen bietet er die Chance, sich zu orientieren, neue Kompetenzen zu erwerben und Stärken auszubauen, ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen und weiterzuentwickeln.

Die Freiwilligen werden von pädagogischen Fachkräften des Trägers während ihres Einsatzes begleitet mit dem Ziel, soziale, ökologische, kulturelle und interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln. Innerhalb der Einsatzstellen werden sie fachlich angeleitet, individuell unterstützt und betreut.

Bundesfreiwillige, die einen Freiwilligendienst von mindestens 12 Monaten leisten, wird die Teilnahme an 25 Bildungstagen ermöglicht. Auch für ältere Freiwillige über 27 Jahre werden Bildungsveranstaltungen in einem angemessenem Umfang organisiert.

Für Ihren Dienst erhalten Freiwillige ein monatliches Taschengeld. Freiwillige mit Kindergeldanspruch können dieses zusätzlich zum Taschengeld beantragen. Außerdem sind die Freiwilligen für die Zeit der Freiwilligentätigkeit sozial-, haft- und unfallversichert.

 

Wir suchen

28.02.2017
Bundesfreiwilligendienst

Der DRK-Kreisverband Dresden e.V. hat folgende Stellen im Bundesfreiwilligendienst zu...

[mehr]