Du bist Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notfallsanitäter und suchst einen Job?
Dann bewirb dich bei uns und komm in unser Team!
Sie sind hier: » Aktuelles 

Kontakt

DRK Kreisverband Dresden e.V.
Klingerstr. 20
01139 Dresden

Tel.: 0351 8500220
Fax: 0351 8500221

info(at)drk-dresden.de

Gemeinsam gegen Hungersnot!

In den Ländern Ostafrikas, im Nordosten Nigerias und im Jemen droht die schlimmste Hungersnot seit Jahrzehnten. Viele Tiere verdursten, Bauern und Hirten verlieren ihre Lebensgrundlage. Das DRK bitten Sie um Ihre Hilfe und Spende!

Millionen Menschen sind von dieser Hungersnot betroffen. Hunderttausende Kinder leiden an Mangelernährung. Nach der Dürre in Folge von El Nino in 2015 und 2016 ist es das zweite Jahr in Folge mit zu wenig Regen. Die Ernten sind ausgefallen, das Weideland für die Tiere ist verödet, Felder sind verdorrt und es fehlt an Saatgut für den Anbau. Tausende Nutztiere, vor allem Kühe, sind bereits verendet oder stark abgemagert. Für viele Menschen ist damit ihre Lebensgrundlage in akuter Gefahr.

Besonders im Jemen ist das Leid der Bevölkerung unvorstellbar groß. Von der Gesamtbevölkerung in Höhe von 27,4 Millionen Menschen sind 18,8 Millionen (davon 9,6 Millionen Kinder) auf humanitäre Unterstützung angewiesen.

Daher ruft Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Bevölkerung in Deutschland zu Spenden auf, um gemeinsam gegen die Hungersnot vor zu gehen. Das Deutsche Rote Kreuz ist vor Ort und unterstützt den Jemenitischen Roten Halbmond dabei, Nothilfe für die Bevölkerung zu leisten.

Bitte spenden Sie hier: https://www.drk.de/spenden/spendenformular/hilfe-gegen-hungersnot/

Jede kleine Spende hilft!

Erfahren Sie weitere Infos zur Hungernot hier: https://www.drk.de/hilfe-weltweit/was-wir-tun/hungersnot/

Oder hier: http://www.gemeinsam-gegen-die-hungersnot.de/

 

27.06.2017 (Allgemeines, DRK Altenpflegeheim Pieschen, DRK Pflege- und Seniorenheim "Clara Zetkin", Presse, Top Thema, Bereitschaft)