Sie sind hier: » Angebote  » Kinder, Jugend und Familie  » Kita "Schatzinsel"  » Aktuelles 

Ansprechpartner

Maik Striemann
Kitaleiter "Schatzinsel"

Reicker Str. 30
01219 Dresden

Tel.: 0351 2706103
Fax.:0351 2732564

kita-schatzinsel(at)drk-dresden.de

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.
06:00 bis 17:00 Uhr

Schließzeiten

zwischen Weihnachten und Neujahr

Aktuelles

Winter 2016

So viel Heimlichkeit…

…in der Weihnachtszeit.

Eingeläutet wurde der Advent mit einem Weihnachtsmarkt. Nach Herzenslust konnten gemeinsam mit Eltern und Geschwistern Riesenplätzchen verziert, Weihnachtsgeschenke gebastelt oder am Feuer Knüppelkuchen gebacken werden. Erstmals drehte ein bunt beleuchtetes Karussell, für alle Besucher seine Runden. Unzählige Wunschzettel wurden gestaltet und landeten im Weihnachtsmannbriefkasten der Kita. In den darauffolgenden Tagen entschieden sich die Kinder die Briefe in diesem Jahr in die Weihnachtspostämter nach Österreich, Dänemark, Kanada und Australien zu schicken. Alle warten nun ganz gespannt auf eine Antwort.

Viel Spaß bei der Arbeit hatten die „Spatzen“ und die „Hummeln“. Sie folgten einer Einladung in die Bäckerei Morenz zum Plätzchen backen. Es entstanden so viele, dass die anderen Gruppen im Kindergarten beim Verzieren helfen „mussten“ und ausgiebig mit naschen konnten. Vielen Dank an die Bäcker!

Während der Gruppenweihnachtsfeiern erwartete die Kinder ein besonderes Überraschungs-programm mit einem Zauberer und seiner zaubernden Schlange. Das einige Kinder „echt“ zaubern können, war für alle eine neue Erfahrung!

Ebenso verwundert schauten wir zum Fenster raus, wo ausgerechnet am Tag der Schaukelübergabe (es regnete leider), der Weihnachtsmann mit dem Roller durch den Garten sauste und ausgiebig schaukelte. Als sich die Kinder ruck zuck angezogen hatten, schwang auf der Schaukel nur noch ein Weihnachtsmannsack…

Weiteres Highlight war für die „Igel“ und „Marienkäfer“ ein Besuch im Boulevardtheater. Von der „Geschichte des Nussknackers“ ließen sich die 23 Kinder und 3 Erwachsenen verzaubern. Dafür hatte die Einrichtung kurzfristig Freikarten geschenkt bekommen.

Wir wünschen allen Kindern, Eltern und Großeltern einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr Schatzinselteam

Die neue Nestschaukel steht!

In der Zeit vom 14.-18.11.2016 führte die Firma Bibow verschiedene Baumaßnahmen im Außengelände aus. Petrus hatte zum Glück ab Mitte der Woche Einsehen und schickte keinen Frost. Ein Regenwasserablaufkanal wurde angelegt, damit es in Zukunft nach Niederschlägen nicht mehr zu langanhaltender Pfützenbildung im Garten kommt. Die Sandspielbereiche wurden mit 10 Tonnen Spielsand aufgefüllt. Die Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 2000,00 €, finanziert vom DRK-Kreisverband Dresden e. V. Höhepunkt beim „Baustellenkino“ boten aber die Arbeiten rund um den Aufbau der Nestschaukel, die sich die Kinder schon lange wünschten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer dieses Projektes!

Gespannt warten die Kinder nun auf eine zeitnahe TÜV-Abnahme, um die Schaukel einzuweihen.

Veranstaltungen zum bundesweiten Vorlesetag am 18.11.2016

Beim bundesweiten Vorlesetag erlebte eine Kindergruppe den Liedermacher, Gerhard Schöne, als Vorleser. Die anderen Kinder hörten eine Kinderbucherzählung aus der Türkei, vorgetragen in türkischer und deutscher Sprache, von einer Mutti aus der „Schatzinsel“. Jedes Jahr finden an diesem Tag in ganz Deutschland Buchlesungen mit Unterstützung von Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Wirtschaft statt, um bei den Kindern das Interesse an Literatur und Lesen zu wecken, neue Bücher und Geschichten kennenzulernen und den sprachlichen Horizont zu erweitern.

Ganz lieben Dank! 

Herbst 2016

Mit über 40 neuen Kinderbüchern und CDs …

… überraschte uns der Inhaber der Buchhandlung „lesensart“, auf der Lannertstraße in Strehlen, bei einem Besuch in seinen Räumlichkeiten. Er informierte die Erzieherinnen über ein damit verbundenes Literatur- und Medienprojekt für Kindergärten, initiiert von Ravensburger und der Verlagsgruppe Oetinger. Alle Kinder wurden beim Tragen der Bücher auf dem Heimweg zur Kita gebraucht. Dort angekommen, wurde gleich in den ersten Sach- und Geschichtenbüchern ausgiebig geschmökert. Das Heranführen der Kinder an Literatur, der sorgsame Umgang mit Medien und regelmäßige Bibliotheksbesuche gehören zu einem festen Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der Kita. Großes Dankeschön! 

Spuk- und Geisterfest

Zwischen einem gruseligen Schlemmerbuffet, einer Exkursion mit Taschenlampe für alle Mutigen in unseren dunklen Kindergartenkeller und Mutproben- und Geschicklichkeitsspielen konnten die kleinen Vampire, Hexen, Feen und Gespenster beim Fest „hin- und herschweben“. Wegen starken Regen musste einzig das Knüppelkuchenbacken an diesem Tag ausfallen. Aber kein Problem - so erfüllte leckerer Duft am nächsten Tag die ganze „Schatzinsel“, wo die Kinder den Teig zu leckeren Minibrötchen verarbeitet haben.

Leo`s Minicup

Im September nahm die „Schatzinsel“ erstmals mit einer Mannschaft Fünfjähriger teil, nachdem die Teilnahme sonst immer unseren Schulanfängern vorbehalten war. Sehr aufgeregt waren die kleinen Sportler. Aber als moralische Unterstützung, zum Anfeuern und Helfen waren neben den Erzieherinnen auch ein paar Eltern dabei. Große Freude am Mittag! Durch den Kindergarten laut singend „So sehen Sieger aus…“, kehrten die Teilnehmer ausgehungert zurück und hatten sich für das Finale am 24.11.2016, in der Margon Arena qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch!
Auch dort sind ab 8.45 Uhr Fans willkommen! 

Internationaler Tag der Ersten Hilfe

Jährlich, an jedem zweiten Samstag im September, initiieren die Rotkreuz- und Halbmondorganisationen weltweit Aktionen an diesem Tag, um die Bevölkerung über die Bedeutung von Nothilfemaßnahmen in Gefahrensituationen aufzuklären bzw. um das Wissen um Erste Hilfe aufzufrischen. In unserer Kita beschäftigten wir uns diesmal mit dem Thema „Mit Feuer und Flamme“ und den Rettungskräften bei der Feuerwehr. Gefahren und Regeln im Umgang mit Feuer wurden mit den Kindern herausgearbeitet, Experimente durchgeführt. Bei einem Besuch auf der Feuerwache Strehlener Straße, lernten die Kinder das Berufsbild eines Feuerwehrmannes und die vielen Aufgabenbereiche kennen, schauten begeistert hinter die Kulissen. Zum Familienfeuerwehrfest war sogar für die Jüngsten eine Feuerwehr vor Ort. Beim Brandschutzquiz rauchten die Köpfe, beim Zielspritzen hieß es „Wasser Marsch“ und zur Stärkung gab es Original Oma`s-Eierschecke (aus dem Kult-Bilderbuch „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“) von der Bäckerei Morenz.

Vielen Dank an die Feuerwehrleute, die Bäckerei Morenz und alle die beim Fest fleißig mitgeholfen haben!

Sommer 2016

Für einen „Perspektivwechsel“ in die „Schatzinsel“

Innerhalb der jährlich stattfindenden Aktion „Perspektivwechsel“, der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen, war diesmal Torsten Wieland, stellvertretender Pressesprecher des DRK-Landesverbandes Sachsen e. V., zu Gast in unserer Einrichtung. Interessierte aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung oder Medien erhalten während des Aktionszeitraumes einen Tag lang Einblick in den Betriebslauf einer sozialen Einrichtung, um ein besseres Verständnis für die Arbeit in diesem sozialen Arbeitsfeld zu erlangen. Herr Wieland nahm am Alltag einer Kindergartengruppe teil, staunte über die große Selbstständigkeit der Kinder und kam mit pädagogischen Fachkräften ins Gespräch. Er erlebte u. a. wie eine von Kindern und Erzieherinnen gebaute Wasserwerkstatt begeistert in Beschlag genommen wurde. Beeindruckend fand er, welche vielfältigen Methoden und Materialien zur Umsetzung der Inhalte des Sächsischen Bildungsplanes in der Einrichtung genutzt werden. Auch im nächsten Jahr beteiligt sich unsere Kita wieder gern an dieser Aktion.

„Ich will meine Mami!“

Fasziniert von dieser Bilderbucherzählung gestalteten viele Kinder ihren kleinen mutigen gefiederten Helden mit Farbe und Pinsel. Wir „Großen“ waren sehr überrascht von den tollen Kunstwerken!

Gute Ernte…

im Kindergärtchen. Johannisbeeren und Heidelbeeren fanden sich mit Brombeeren auf von den Kindern zubereiteten Torteletts und in Fruchtquark wieder. Serviert wurden die Leckereien von „Kellnern“ an die „kleinen und großen Gäste“ im Rollenspielzimmer, in einer eigens dafür eingerichteten Gaststätte. Viele kleine Coktailtomaten fädelten die Kinder später mit Basilikum und Mozarellabällchen oder Käsewürfeln auf Spieße und bereiteten köstlichen Kräuterquark zu Gemüsesticks. (Juli/August 2016)

Sport bei Dynamo Dresden

Der wöchentliche Sport wurde von allen Kindergartengruppen kurzerhand in den Großen Garten verlegt. Die Kinder waren begeistert von der Überraschung, den echten Dynamos beim Fußballtraining zuzuschauen. Hinterm Zaun wurden gleich ein paar Übungen nachgemacht, bevor auf der großen Wiese verschiedene Spiele starteten. Die Fußballer beobachteten das bunte Treiben und signierten sogar einen „Schatzinsel“-Ball, der über den Zaun flog. Abschluss bildete eine Schatzsuche, wo Kostbarkeiten und merkwürdige Botschaften in Baumhöhlen gefunden wurden.

Wasser Marsch…

in der „Schatzinsel-Wasserwerkstatt“. Matschen, Trichter befüllen, Rohrleitungen immer wieder neu zusammenstecken, Stöpsel ziehen, Schläuche verbinden, den Wasserkreislauf beobachten, all das ist ab jetzt möglich in der gemeinsamen Erfindung von den Kindern, einer Erzieherin und dem Hausmeister. Die Spiellandschaft, ausgestattet mit Alltagsmaterial, kann nach Lust und Laune der Kinder täglich umgestaltet werden. Das Besondere – das „Spielwasser“ wird in Behältern aufgefangen, erneut genommen und am Ende der Spielzeit zum Gießen im Kindergärtchen genutzt.

Sommer, Sonne, Meer,…

viele Urlaubskarten mit Grüßen vom Meer erreichten schon unsere „Schatzinsel“. So entstand die Idee, selbst Wasserlandschaften mit großen Farbspritzen zu gestalten, verschiedene Schiffe zu falten, Fische und Leuchttürme zu basteln, Experimente mit Wasser und Farbe auszuprobieren. Mit unterschiedlich voll gefüllten Flaschen wurde auch fantasievoll musiziert.

Exkursion zum Essenanbieter

Am 27.05.16 besuchte unser Kindergarten unseren Essensanbieter „Vollwert Kinderküche Dresden Q –Linar“. Schon die Straßenbahnfahrt zum Güntzplatz war sehr spannend. Sieht es dort aus wie in Mamas Küche zu Hause? Hat der Koch eine lange Mütze auf? Was gibt’s zum Mittagessen? Mit insgesamt 15 jüngeren Kindern aus der „Igel – und Marienkäfergruppe“ schauten wir uns dort ausgiebig alles an. Es gab viel zu entdecken, wie Riesentöpfe und –pfannen, Kellen und Rührlöffel, hohe Stapel Teller und Gläser, einen sehr großen Pizzaofen und ein kaltes Kühlhaus mit vielen leckeren Lebensmitteln. Ca. 500 Portionen unterschiedlicher Mittagsmenüs werden dort täglich gekocht. Vom Ausflug hatten alle großen Appetit und am Ende des Besuches, konnte sich jedes Kind eine eigene Pizza belegen und verspeisen. Das war ein sehr schöner Vormittag! 

Tierisch gut!

Anfang Juni 2016 startete im Forscher- und Experimentierzimmer ein „Schneckenprojekt“. Das Zimmer der „Hummelgruppe“ beherbergt nun ein Terrarium mit 10 Weinbergschnecken. Kinder aller Gruppen können täglich beobachten, wie sie sich fortbewegen, beim Füttern und reinigen des Terrariums helfen. Wer möchte, kann das Schneckenlied „Huckepack“ mitsingen oder mit in Büchern schmökern und mehr aus dem Leben dieser Tiere erfahren, z. b. wie sie zu ihrem Namen kamen. Mehrere Kinder schauten beim ersten „Schatzinsel-Schneckenrennen“ zu oder staunten beim „Schneckenzirkus“, wie geschickt die Tiere durch Ringe kletterten oder auf dünnen Stöckchen balancierten. Ganz Mutige testeten, wie es sich anfühlt, wenn die kleinen Künstler auf dem Arm entlang kriechen. Nun warten alle gespannt, ob es bald Nachwuchs im Terrarium gibt. (weitere Fotos beim Forscherzimmer) 

Ja, wo laufen sie denn?

Beim diesjährigen Stadtlauf Dresden von Sportcheck am 12.06.2016! Bereits das fünfte Jahr in Folge startete wieder ein Team der Kita „Schatzinsel“ beim 400 m Bambinilauf. Eisern zeigten die 15 Drei- bis Sechsjährigen Durchhaltevermögen und Kampfgeist. Eine besonders große Herausforderung war es für die kleinen Läufer aber nicht. Schon beim Training im Kindergarten zeigte sich, dass die Kinder eine sehr gute Kondition haben. Viele flitzten bis zu 6 Runden am Stück um den gesamten Kindergarten!

Auf die Schule-fertig-Los!

Viel beschäftigt waren die diesjährigen Schulanfänger besonders in den letzten 6 Wochen. Ende Mai erlebten alle eine Unterrichtsstunde in der Kooperationsgrundschule der Kita – der 47. GS und trafen dort „alte Schatzinselbekannte“. Zu einer ganztägigen Abenteuerwanderung Richtung Meixmühle wurden verschiedene Prüfungen mit Bravour abgelegt. Ein jährliches Highlight ist die Abschlussveranstaltung mit Polizei-Poldi für alle Dresdner Schulanfänger in der Jungen Garde. Dort drehte sich alles ums Thema Verkehrserziehung. Dieses Wissen und Können konnten die ABC – Schützen bei der Ranzenparty in der „Schatzinsel“ ein paar Tage später gleich unter Beweis stellen. Jeder brachte seinen nagelneuen Schulranzen mit und zeigte ihn seinen (jüngeren) Freunden. In einer Nebenstraße wurde unter Aufsicht der Erzieherinnen und jüngeren Kindern das Überqueren der Straße erprobt. Später an diesem Tag, großer Gaudi, tauschten die Schulanfänger Gabel und Löffel gegen die Hände ein und durften so Spagetti essen. Höhepunkt und Abschluss der Schulanfängeraktivitäten bildete das Zuckertütenfest mit Programm und Erzieherinnentheaterstück. Macht`s gut, liebe Schulanfänger! Wir wünschen euch viel Spaß beim Lernen!

Frühling 2016

„Bei den piepst`s wohl“

Und wie! Innerhalb des Projektes „Die Vogelhochzeit“ wurden die Kinder zu Kükenzüchtern. Ermöglicht hat dieses außergewöhnliche Erlebnis das „Hofgut Presse“ in Radebeul. Drei Wochen lang kümmerten sich die Kinder um die Pflege der Eier in einem Brutkasten. Hautnah erlebten und beobachteten Kinder, Eltern und Erzieherinnen das große Schlüpfen im Minutentakt. Dann tschiepte es noch eine ganze weitere Woche, in der die Kinder den Küken halfen, Trinken und Futter picken zu lernen.

20 Jahre DRK-Kita

Der Kindergarten besteht schon 46 Jahre, zum DRK – Kreisverband Dresden gehört er nun 20 Jahre, natürlich ein Grund zum Feiern! Zu diesem Anlass gab es eine Riesenüber-raschung, überreicht durch den Kreisgeschäftsführer, Herrn Köhler. Ein Scheck über 500,00 €, der mit in die Anschaffung einer lange gewünschten Vogelnestschaukel fließen soll, löste großen Jubel aus. Über einen großen DRK-Teddy und neue Pflanzen fürs Kindergärtchen freuten sich die Kinder genauso.

Oma-Opa-Tag

Zu diesem traditionell jährlich stattfindenden Fest konnten die Großeltern ihre Enkel diesmal als Akteure des musikalischen Theaterstückes „Die Vogelhochzeit“ erleben. Bei strahlendem Sonnenschein führten die anderen beiden Kindergartengruppen anschließend eine berauschende Modenschau vor. Gemeinsam wurde im Portfolio geblättert oder gespielt und der Brutkasten gezeigt. Abschluss bildete ein gemeinsames Mittagessen an langen Tafeln im Garten, bei Sächsischer Kartoffelsuppe. Die Einnahmen des Kuchenbasars, in Höhe von 253,81€ fließt in den Spendentopf für die neue Vogelnestschaukel. Ein großes Dankeschön an alle Kuchenbäcker! 

Boys Day

Zum bundesweiten Berufsorientierungstag für Jungen (in Mädchenberufen) verlebten drei Schüler des „Hülße-Gymnasiums“ einen ganzen Tag in der Kita. Sie lernten die Arbeitsaufgaben der Erzieherinnen kennen und halfen tatkräftig mit. Die Kinder freuten sich über die Fünftklässler als Spielgefährten. Auch den Hausmeister unterstützten sie bei Vorbereitungsarbeiten für ein Fest. Vielen Dank für die tolle Hilfe! 

Deutscher Roter Kaffee

Anlässlich des Weltrotkreuztages am 08.05.2016 beteiligten wir uns an dieser bundesweiten Aktion, bauten nachmittags vorm Abholen der Kinder eine kleine „Erholungsinsel“ auf, informierten über den Hintergrund dieses Tages und verteilten an alle Eltern einen Kaffee. 

Februar 2016

Sport frei!

Am 16.02.2016 waren alle diesjährigen Schulanfänger zu einer Schnupperstunde in die Turnhalle der 47. Grundschule eingeladen. Die Lehrerin staunte über die Konzentration und Kondition der Kinder. Die Übungseinheiten waren gleichzeitig die Generalprobe für die Vorrunde zu Leo`s Minicup, einer Sportolympiade unter Dresdens Kindergärten. Dort errangen die Schatzinselsportler am Donnerstag einen hervorragenden 2. Platz, angefeuert von Kindern, Erzieherinnen, mehreren Eltern und Geschwistern. Qualifiziert für das Finale, hatten sich am Ende leider nur die Erstplatzierten. 

Es schneit, es schneit(e)…

Wenigstens an einzelnen Tagen konnte bis jetzt im Kindergarten Schlitten gefahren werden. Macht Schnee- und Schneemänner brachten die Kinder aller Gruppen an einem gemeinsamen Wandbild auf Papier. Die Krippenkinder zauberten u. a. den schönen Sternenhimmel. 

War das ein Faschingsfest!

Vorfreude weckten die vielen bunten Luftballons, die das gesamte Haus schmückten. Fast jedes Kind hatte einen mit seinen Eltern gestaltet. Überall war dann was los: Höhlenzimmer, Kinderdisco, Snackbar, über „Tische und Bänke“ mit großem Geschick, Kraftspiele und Zielwerfen verbreiteten beste Laune unter den Prinzessinnen, Polizisten, Spiderman und Co. 

Januar 2016

Wann ist etwas meins?

Wann ist etwas Diebstahl? Was gehört allen? Muss man alles teilen? Wie teilt man gerecht? Um diese und andere Fragen drehte es sich in einer weiteren Präventionsveranstaltung der Polizei für die Schulanfänger. Die schwierigste Aufgabe stellte „Polizei-Poldi“ aber zum Schluss: Wie teilen wir einen kleinen leckeren Zupfkuchen in 21 Stücke? Ob es gelang? Herzlichen Dank, Frau Pietsch! 

Die Sternsinger waren da…

und begeisterten erstmals Kinder, einige Eltern und Erzieherinnen mit ihrer Zeremonie in der Kita. Im Weihrauch duftenden Turnraum lauschten alle gemeinsam der Legende, den Liedern und Versen der Sternsingerkinder der Katholischen Pfarrei St. Petrus, bevor ein ehemaliges Kindergartenkind, das die Rolle eines der heiligen Könige verkörperte, dem Haus und seinen Besuchern, den Segen für 2016 gab. Alle Familien waren im Vorfeld informiert worden und so konnten wir gemeinsam durch kleine Geldspenden mit zum Erfolg der bundesweiten Sammelaktion beitragen. Auch für das nächste Jahr haben wir die Sternsinger eingeladen. Religiöse Informationen und Begegnungen verstehen wir als Teil der allseitigen Bildung. Sie helfen Kindern Traditionen zu verstehen und ein Meinungsbild zu entwickeln. 

Neue Bäume gepflanzt

„Haini“ und „Basti“ sind die ersten zwei „Neuen“ in der Kita. Hierbei handelt es sich um zwei Hainbuchen, finanziert aus Elternspenden vom Jubiläumsfest im vergangenen Jahr. Die Neupflanzungen wurden nötig, nachdem 2015 sechs in den Spielbereichen befindliche grüne Schattenspender, wegen starkem Pilzbefall, gefällt werden mussten. Kurzerhand tauften die Krippenkinder ihr neues Patenkind „Haini“, die Kindergartenkinder pflegen ab nun „Basti“, benannt nach dem Hund des Försters Herrn Richter, der die Kosten für den Transport der Bäume übernahm und die Pflanzaktion mit den Kindern leitete. Ein großes Dankeschön geht auch an den Vati Herrn Hoffmann!